Lensahn

Wie kommt das Korn ins Brot?

Aktives Dreschen, Reinigen des Korns, Nutzung der Windfege, Mahlen mit verschiedenen alten Geräten, evtl. Backen

Aktivitäten

Seit ca. 23.000 Jahren backen die Menschen bereits Brot und wir Deutschen sind “Brotbackmeister” mit ca. 300 verschiedenen Brotsorten im Repertoire.

Bei diesem Angebot tauchen die Kinder in die Welt des Brotbackens und Mehlherstellens ein! Denn, wie kann man denn aus Getreide überhaupt herstellen, vor allem, wenn wir Arbeitsgeräte und Maschinen von vor vielen Jahren verwenden?

Mit gemeinsamer Tatkraft und Teamgeist wird das Mehl hergestellt, dazu gehört:

  • Dreschen
  • Reinigen des Korns
  • Nutzung der Windfege
  • Mahlen mit verschiedenen alten Geräten

Wichtig ist: Alle sollen und müssen mit anpacken!

Und dann geht es zum nächsten Arbeitsschritt: Dem Brotbacken mit dem Backhaus. Ebenfalls eine sehr alte Form des Backens! Also, ab in die Backstube und den Brotteig herstellen, schön kneten und ab in die Wärme damit. Wenn die Mehlherstellung geklappt hat, dann kann das frisch gemahlene Mehl gleich mit verwendet werden.

Vor der Arbeit kann die Gruppe erst einmal auf dem Hof ankommen, die neue Umgebung kennenlernen und verstehen, wo das Korn für das Brot/Mehl eigentlich herkommt. Nach getaner Arbeit wird erst einmal das frisch gebackene Brot gegessen – mit diesem Genuss im Magen lässt es sich wunderbar reflektieren. Auch eine kleine Märchenstunde hilft, das Erlebte sacken zu lassen. Am Ende darf jeder einen “Arbeitslohn” mit nach Hause nehmen!

Und auch Zeit zum Toben ist natürlich dabei – wer möchte kann so noch den ein oder anderen entlegenen Winkel auf dem Hof entdecken.

Pädagogische Ziele

  • (Grund-) Verständnis für landwirtschaftliche Tätigkeiten bei der Kornverarbeitung von früher entwickeln
  • Begreifen und Erfahren der vielen notwendigen Arbeitsschritte bei der Bearbeitung des Korns zum Mehl
  • Ein Gefühl für die physikalische Anstrengung und die erforderliche Arbeitsdauer entwickeln
  • Herstellen eines Brotteiges (mit den erforderlichen Zutaten) und Begreifen des Backprozesses von früher
  • Einen „Arbeitslohn” erarbeiten (Mehl, Brot)

Info

Gruppengröße: für mind. 10 Kinder Zeitaufwand: ca. 3 Stunden Können die Ergebnisse mit nach Hause genommen werden? Ja Fußweg vom Bahnhof zum Museum: ca. 300 m

Ort

Von der Bundesautobahn A1 kommend, nehmen Sie die Ausfahrt Lensahn und folgen dem Hinweisschild in Richtung Lensahn. Nach ca. 1 km fahren Sie direkt nach dem Überqueren der Bahngleise nach links auf den kostenlosen Parkplatz des Museumshofs Lensahn. Alternativ können Sie in Ihrem Navigationssystem die Adresse Bäderstraße 18 in Lensahn eingeben. Aus Kiel kommend in Lensahn sich in Richtung Dahme, Grömitz, Kellenhusen halten. Vor den Bahnschienen rechts auf den kostenlosen Parkplatz des Museumshofs Lensahn. Der Bahnhof Lensahn befindet sich in unmittelbarer Nähe und ist mit dem Regionalexpress aus Lübeck und Fehmarn erreichbar.

Anbieter: Museumshof Lensahn

Museumshof Lensahn
Postadresse: Prienfeldhof 1, 23738 Lensahn
Besucheradresse: Bäderstraße 18, 23738 Lensahn
Tel. 04363/91122, Fax 04363/91144, info@museumshof-lensahn.de, http://www.museumshof-lensahn.de

Weitere Informationen...

Verfügbarkeit

M D M D F S S
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Legende

10
finanzierte Buchung möglich
10
selbstfinanzierte Buchung
10
keine Buchung möglich